Paracycling EM und Österreichische Staatsmeisterschaft

Leider leicht verkühlt durfte ich am 4. und 5. Juni 2021 bei der Paracycling Europameisterschaft in Lochen am See und Schwanenstadt teilnehmen. Gelungen ist der Saisonauftakt 2021 beim World Cup in Ostende (BE). Eigentlich ist diese flache windanfällige Strecke nicht für mein Fliegengewicht ideal, da eine Runde auf der flachen Strecke nur ca. 20 hm hat bei einer Länge von 10 km. Daher musste ich umso mehr drauf drücken, was mir eigentlich sehr gut gelang.

Zeitfahren, Platz 7

Auf der hügeligen Strecke mit einer Länge von ca. 12,5 km und 125 hm belegte ich mit einer Zeit von 19:51 Minuten und einem Schnitt von 37,8 km/h in der Klasse MC3 den 7 Rang.

Straßenrennen, Platz 7

Beim Straßenrennen über 45 Kilometer und 400 hm mit einem Rückstand von nur 27 Sekunden auf den Sieger meiner Klasse wurde ich 7. Es mussten insgesamt 9 Runden à 5 km zurückgelegt werden. Die Straße war nicht in bestem Zustand, kleine Schlaglöcher,… was für meine Armbehinderung (linke Hand fehlt, rechte Hand kurze Finger) ein Nachteil gegenüber den anderen Teilnehmern aus meiner Behindertenklasse war. Trotzdem konnte ich bis in die letzte Runde gut mithalten, obwohl ich nicht ganz fit war.

In der letzten runde überholten wir sogar noch die Fahrer der niedrigeren Behinderungsklasse C5 😉

Daher bin ich mit meinen Ergebnissen mega happy und freue mich schon auf die nächsten Rennen in diesem Jahr und auf meine längerfristige Vorbereitung zu den Paralympics 2024 in Paris.

Außerdem wurde ich noch Österreichischer Staatsmeister in der Klasse MC3 / Paracycling.

Ergebnisse EZF

Ergebnisse Straßenrennen

Fotos (c) www.paracycling.at

 

 

 

 

Leave a reply